Mitarbeiter Geschichte Kirchenblatt Veranstaltungen Gemeindekreise Partnerschaften Kreuzkirche Links

50 Jahre Posaunenchor in Seifhennersdorf
Wir freuen uns, in diesem Jahr auf 50 Jahre Posaunenchor dankbar zurückblicken zu können. Seit 1953 gibt es in Seifhennersdorf Männer und zeitweise auch Frauen, die im Posaunenchor regelmäßig zur Ehre Gottes und zur Freude für die Gemeinde musizieren: In Gottesdiensten, zu besonderen Festen wie u.a. Weihnachten, Ostern, Himmelfahrt und zur Konfirmation, aber auch bei anderen Gelegenheiten und in anderen Gemeinden. Die Leitung unseres Posaunenchores hat seit 1971 Jochen Lommatzsch. Seit über 30 Jahren trägt er die Verantwortung für den Chor, für Veranstaltungen ebenso wie für die Ausbildung des musikalischen Nachwuchses. Für die ungezählten Stunden Zeit und das hohe Maß an Kraft wollen wir ihm und natürlichen auch allen anderen danken, die in unserem  Posaunenchor mitwirken oder früher dabei waren!
Einen Bruder möchten wir hier zu Wort kommen lassen, der vor 1971 die Leitung des Posaunenchors  hatte: Siegfried Nerger.
Zum Bläsergottesdienst am 4. Mai überbrachte er dem Posaunenchor einen ersten Gruß zum Jubiläum. Hier seine Worte:
“An den Posaunenchor zu Seifhennersdorf  anläßlich seines 50. Jubiläums!
Ich danke Euch für Eure Einladung und  freue mich mit Euch, dass Ihr dieses Jubiläum miteinander feiern könnt. Da meine Teilnahme am Kirchentag in Berlin schon lange fest liegt, kann ich nur aus der Ferne an diesem Tag an Euch denken. Als Zeichen meiner Mitfreude habe ich, durch  einen Rippenstoß von Christoph Lommatzsch, mich heute, am Sonntag Miserikordias Domini, aufgemacht, wo Ihr zur Ehre Gottes den Gottesdienst gestaltet. Dreizehn Jahre konnte ich Euch begleiten. Ich erinnere mich noch gut der ersten Übungsstunden im Pfarrbüro, wo wir vermutlich Kantor Meier über uns mit unseren Tönen schräg in den Ohren lagen. Aber langsam stabilisierte sich das kleine Häufchen - und auch der damalige Diakon Siegfried Nerger, so dass wir zum Lobe Gottes und als bewegliche Orgel zu Gemeindeanlässen auftreten konnten. Und so wuchsen wir zu einer festen Gemeinschaft heran, die sich nun 50 Jahre bewährt hat. Ich habe Euren Weg von weitem verfolgt und mich sehr gefreut, wenn ich sah, wie Ihr gewachsen seid.
Lobet den Herrn mit Posaunen! Dazu ruft uns der Psalm 150. Alles, was wir sind und haben, ist letztlich die Gabe und das Werk unseres großen Gottes. Wer sich das vor Augen hält, dem geht das Herz und auch der Mund vor Freude über. Der muss singen und spielen, trompeten und posaunen. So wünsche ich Euch weiterhin die Freude an dem Herrn, und die Motivation, sein Lob zu mehren und IHM und seiner Gemeinde mit euren  Posaunen zu dienen.

Herzlichst Euer Siegfried

Lobet Gott in seinem Heiligtum!
Lobet ihn für seine Taten!
Lobet ihn in seiner großen Herrlichkeit!
Lobet ihn mit  Posaunen!
Lobet ihn mit Pauken und Trompeten!
Alles, was Odem hat, lobe den Herrn. Halleluja!zum Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz... “

Der Posaunenchor unter der Leitung von Jochen Lommatzsch trifft sich wöchendlich Freitags im Pfarrhaus um 19.30 Uhr.

Intressenten die Spaß an Musik haben und Noten lesen können sind herzlich eingeladen. Wer noch nicht Posaune spielen kann, aber ernsthaft interesse hat, kann es bei uns lernen.